Sonntag, 11. Januar 2015

Silvester in Dresden... Happy 2015!

Oh man, das neue Jahr ist schon 11 Tage als und ich habe es leider noch nicht geschafft mich hier bei euch zu melden!!!

Um in das neue Jahr 2015 zu starten sind mein Freund J und ich gemeinsam mit Freunden nach Dresden gefahren. Am Tag vor der Abfahrt hat es angefangen zu schneien und alles war weiß und laut Wetterbericht sollte es auch in Dresden nicht anders aussehen!

Ich Schneeliebhaberin habe mich tierisch gefreut und konnte es gar nicht erwarten die erste Schneewanderung zu unternehmen und durch den tiefen Schnee zu stapfen... kennt ihr das? Ich liebe Schnee, denn irgendwie legt sich mit dem Schnee ein Zauber über die Welt und alles wirkt so sauber und besinnlich, still und behutsam. Ich finde es immer unglaublich wie viel Magie so ein wenig Schnee doch haben kann.
In Dresden hatten wir eine kleine Ferienwohnung (Ferienwohnung Knobloch) für 4 Personen gemietet. Als wir ankamen wurden uns schnell die Schlüssel übergeben und dann konnten wir unsere Sachen auch schon auspacken. Die Ferienwohnung ist ein kleines Holzhaus, das 2 Etagen hat und oberhalb der Garage ist. Es war richtig warm und von der Lage total schön und ruhig.
Da wir schon Mal in Dresden waren haben wir auf das große Sightseeing verzichtet und unsere freie Zeit dort einfach genossen. Wir waren in der Altstadt und haben noch was gegessen und den ersten Abend mit einer Spielerunde ausklingen lassen.


Am nächsten Tag wollten wir Mal raus aus der Stadt und rein in die Natur und sind mit dem Auto Richtung Sächsische Schweiz gefahren um dort ein wenig wandern zu gehen. Es war traumhaft schön und die Luft klar. Oben angekommen hatten wir einen klasse Ausblick über das Elbtal bis Tschechien. Wir haben uns oben alle Aussichtspunkte angeguckt und dann ging es nach einer kurzen Runde um ein Feld wieder zurück zum Auto.







Wir hatten Schlitten dabei und so haben wir uns dann noch entschieden eine Runde Schlittenfahren zu gehen... das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht und mein Schlitten, der bis dato noch verpackt im Keller stand konnte endlich eingefahren werden.

Am nächsten Tag ging es dann in Richtung Altstadt und wir haben ein wenig durch Läden geguckt bevor es dann noch zu Kaffee und Kuchen ging. Zurück in der Ferienwohnung wurde dann alles fürs abendliche Raclette vorbereitet und dann wurde der Abend genossen. Um 23:30 Uhr machten wir uns dann auf den Weg in Richtung Elbwiesen, da wir uns einen wunderschönen Blick auf Schloss Pilnitz erhofften... doch leider sind die Temperaturen inzwischen gestiegen, es hat begonnen zu regnen und Nebel ist aufgezogen, sodass man leider kaum etwas sehen konnte. Schade, aber die Laune war trotzdem super und so ging es hinterher wieder zurück zur Ferienwohnung und der Abend klang irgendwann ganz gemütlich aus.

Den nächsten Morgen starteten wir dann mit einem Spaziergang entlang der Elbe und aßen abends noch in Dresdens Neustadt, bevor es am nächsten Morgen nach einem kurzen Stopp in Leipzig zurück nach Hause ging.




Wir guckten uns die Leipziger Innenstadt ein wenig an, doch leider hätten wir uns vorher wohl noch ein wenig besser informieren müssen um zu wissen, was einen Besuch wert ist.
Ich hoffe ihr seid auch alle gut ins NEUE JAHR 2015 gerutscht. Wie habt ihr denn so gefeiert? Zu Hause oder in der Ferne? Mit Freunden oder der Familie?